Herstellung neuer Materialien

ist die [R:LM²] - Technologie zur Entwicklung neuer Werkstoffe.

Die Möglichkeiten die [ R:LM²]  hierfür bietet sind so unendlich groß, wie der Erfindungsreichtum der Menschen selbst.

Deshalb können hier nur einige wenige, aber für die Industrie bereits wichtige Beispiele genannt werden.

Partikelverstärkte Leichtmetalle für höchste Anforderungen                            

Unter der Bezeichnung PRM - Particulate Reinforced Metals werden insbesondere von der Luft- und Raumfahrtindustrie Leichtbauwerkstoffe aus Aluminium, Titan oder Magnesium verstanden, die durch das Hinzumischen von Verstärkungspartikeln, wie z.B. SiC, TiC, Al2O3, TiN, B4C, Si3N4 usw. spezifische Eigenschaften erhalten. 

Diese PRM - Werkstoffe lassen sich durch unsere Technologie in einer fertigungsendnahen Form herstellen.  

Neuer aluminiumbasierter PRM Werkstoff durch [R:LM²] Technologie

Intermetallische Hartphasenwerkstoffe

Der aus dieser Gruppe wohl bekannteste Werstoff ist Titanaluminid.

Formgedächnislegierungen

Werkstoffe für die Entwicklung neuer Permanentmagneten